friends.mbober.de


Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica

Wir lieben Ãœberwachung

Wir lieben Ãœberwachung
Alexander Lehmann wusste schon mit seinem “Du bist Terrorist“ zu überzeugen. Jetzt legt er mit “Wir lieben Überwachung“, seiner neuen Animation, nach. Mal kurz drüber nachdenken.
Der größte Überwachungsskandal der Geschichte. Selbst Regierungen und ehemals mächtige Politiker sind Opfer der illegalen überwachenden Kompromatsammelmaschine. Doch wie kommt es dass nach Bekanntwerden nichts passiert?

Ganz einfach, wir alle lieben Überwachung. So sehr, dass wir statt Veränderung einzufordern jubelnd dem nächsten Geheimdienstausbau entgegenfiebern – oder ihn zumindest Schulterzuckend hinnehmen. Wir alle profitieren von Überwachung. Und wer noch anderer Meinung ist: Es gibt 7 sehr gute Gründe warum auch du Überwachung lieben solltest.



(Direktlink, via Netzpolitik)

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica
Alien: Isolation für 50% weniger? Ich würde es noch nicht mal geschenkt nehmen. Der Shit ist mir zu krass.

Martin Friendica
Seems legit.

Bild/Foto

Martin Friendica
Polizei Berlin erstattet Anzeige gegen Pfefferspray-Cop vom Kottbusser Tor
Ich hatte hier dieses Video, welches einen Beamten dabei zeigt, wie er offensichtlich ohne jegliche Notwendigkeit eine Ladung Pfefferspray auf einen ihm gegenüberstehenden Mann abfeuert.

(Direktlink)
Im Regelfall erwarte ich bei Derartigem keine weiteren Konsequenzen. Wo keine Identifizierung möglich scheint, bleibt der Täter anonym und anonyme Täter anzuzeigen fällt Opfern meist logischerweise schwer, so das wohl nur wenige überhaupt einen Sinn darin sehen.

In diesem Fall hier allerdings scheint das anders. Ein Kollege hat den stellvertretenden Gruppenführer der Polizei angezeigt. “Jetzt werde wohl ein Strafverfahren wegen Körperverletzung im Amt eingeleitet, sagte [Polizeipräsident] Kandt im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses.” (Link geht zur BZ.)

Das überrascht mich dann doch ein wenig. Was das am Ende für Konsequenzen für diesen Beamten haben wird, ist offen, aber das hier ein Polizist einen Polizisten anzeigt, ist durchaus wissenswert. Finde ich.
(via Schmidtlepp)

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo

Martin Friendica

Dress for the job you want

knusprig.titten.hitler. wrote the following post:



dress for the job you want.


Martin Friendica
Could be me.
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo


Martin Friendica
Will jemand bei #Quizzduell gegen mich antreten? Ich bin da auch unter SnakeBDD zu finden.

Martin Friendica

Negativ-dekadente Jugendliche bei Fete in Zwickau

Das Kraftfuttermischwerk über Jugendliche, die die StaSi damals als "negativ-dekadent" bezeichnete.
Eine Depeche Mode-Party 1988 im Zwickauer Jugendclub “Vaterland”


Ich wusste, dass es damals viele waren, die ihr Herz an Depeche Mode verschenkt hatten. Meine Cousine liebte die, fast alle Freundinnen, die mein Bruder damals so mit nach Hause brachte, liebten die, ein paar Jahre später in der Clique waren die interessantesten Mädels alle Gruftis und die liebten die natürlich erst recht.

Ich mochte DeMo nie sonderlich gerne. Der Sound war mir immer zu kalt und außerdem mochten die irgendwie alle, was alleine schon ein Grund war, da ein bisschen in die Opposition zu gehen. Natürlich. Ich musste schon damals nicht jeden Scheiß mitmachen und während die alle Depeche Mode hörten, hörte ich halt Ärzte. Oder Rio. Oder Schlimmeres.

Dass dieser Wahn um Depeche Mode in der DDR allerdings derartige Ausmaße annahm, darüber war ich mir bis eben nicht klar. Dass es sogar ganze Partys gab, die man Gahan, Gore, Wilder und Andy Fletcher widmete, schon gar nicht. Erst recht nicht in Zwickau, erst recht nicht in einem Jugendclub, der den Namen “Vaterland” trug. Was für ein wundervolles Zeitdokument.

Robert hat dazu eine Geschichte bei sich aufgeschrieben, die belegt, dass das nicht nur in Zwickau so lief.
“Von den tausenden Depeche Mode Fans, die an einem eiskalten Tag im März 1988 zu einem Konzert in der Werner-Seelenbinder-Halle in Ost-Berlin pilgerten, hatten die wenigsten eine Eintrittskarte. Nirgendwo ein Hinweis darauf, dass die Band tatsächlich an diesem Tag dort auftrat und doch waren die allein die Gerüchte ausreichend, eine Massenwanderung schwarz gekleideter Menschen auszulösen. Es muss ein Gefühl von Morgenluft gewesen sein, als man dann erfuhr, dass Depeche Mode tatsächlich dort aufgetreten war, ein Gefühl, dass die DDR ihren andauernden Kampf gegen die Musik des imperialistischen Westens nicht mehr ganz so akribisch durchzog. 1988 muss es dann eine ganze Welle von Depeche-Mode Partys gegeben haben, die in jeder größeren Stadt die Fans der Band anlockte. Vielleicht war es die Zuversicht, dass die Band, die auf dem Geburtstag der FDJ spielen durfte, nun zu den geduldeten Musiker der DDR zählte? So wundert es jedenfalls nicht, dass die jungen Menschen vor dem Zwickauer Jugendclub “Vaterland” ausgelassen auf den Einlass zur angekündigten Depeche Mode Party warten.”



(Direktlink, via Spontis)


(Direktlink)
Es gab da auf YouTube auch mal ein Video, das das Depeche Mode-Interview mit dem Staatsfernsehen der DDR im Jahre 1988 zeigte. Das allerdings wurde über die Jahre leider gelöscht. Man kennt das.

Martin Friendica
Das wäre jetzt ein guter Zeitpunkt um auf Threema umzusteigen. Mich findet man dort jedenfalls. #WhatsApp

Martin Friendica

Commits

I love the commit message. Why aren't "Settings" called "Settings" any more? What are they called now? It really made me read the whole diff.

So if you want people being interested in your commit, then give it a heading that makes the reader asking questions. ;-)
fabrixxm wrote the following post:
Merge pull request #185 from annando/master

"Settings" aren't called "Settings" anymore

Martin Friendica

Gay

knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo

Martin Friendica
Muaharhar, Facebook bekommt sie alle. #WhatsApp

Admin Friendica

RSS-Feeds als Friendica-Kontakt importieren

Zuerst muss man die Feed-URL in Erfahrung bringen. Dazu einfach auf das Blog oder die News-Seite gehen die euch interessiert und dort dann im Firefox rechts klicken und aus dem Kontext-Menü Seiteninformationen anzeigen auswählen.



Danach im Reiter Feeds den RSS- oder Atom-Feed anklicken der euch interessiert.



Im Browser nun die Feed-Adresse aus der Adresszeile kopieren.



Nun die eigene Kontakt-Übersicht unter https://friends.mbober.de/contacts öffnen, die Feed-Url in das Feld oben links kopieren und auf Verbinden klicken.



Danach erscheint der Feed mit einem vielleicht komischen Namen in der Kontakt-Übersicht. Dort befindet sich unten links im Profil-Bild ein Kontext-Menü über das man den Kontakt bearbeiten kann.



Dort kann man zunächst einstellen wie oft der Feed abgerufen werden soll. Unter Reparieren kann man dem Feed ein neues Profilbild geben (indem man eine Bild-URL in das Feld Neues Foto von dieser URL kopiert) und den angezeigten Namen des Feeds ggf. korrigieren.

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo

Martin Friendica

Piraten bei Kommunalwahlen in Sachsen

Auf mit euch zum Rathaus, wenn ihr mehr Optionen bei den sächsischen Kommunalwahlen haben wollt!
Wir brauchen dringend Eure Unterstützung im Kommunalwahlkampf!




Liebe Piraten,

wir Sachsen brauchen dringend Eure Unterstützung im Kommunalwahlkampf

Unser heutiger Blogpost richtet sich direkt an alle Mitglieder aller Landesverbände der Piratenpartei.
Wir Piraten Sachsen brauchen DRINGEND und schnell Hilfe bei unserem Kommunalwahlkampf!

Wir haben nur noch bis zum 20.03.2014 Punkt 18:00 Uhr Zeit, Unterstützerunterschriften zu sammeln! Diese werden ...

Martin Friendica

Katze träumt vom Stricken

Wahrscheinlich fahren Katzen deshalb so auf Wollknäuel ab.

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Image/photo
Battle of the Beasts.

Martin Friendica
Linke Kriminalität und eine lustige Statistik

(Statistisch relevante, linke “Gewalttäter”. Foto unter CC von Der Bildermacher)
Das ist putzig. Das Bundesinnenministerium meldete letztens einen 40%igen Anstieg der von links motivierten Straftaten. Im Vergleich zum Vorjahr. Klingt erstmal ziemlich dramatisch. Man sieht dabei förmlich an jeder Ecke irgendwelche Autos brennen oder zerstörte Schienen der Deutschen Bahn. Oder auch demolierte Polizeikarren. So was halt.

Jetzt aber stellt sich raus, dass diese Statistik nur unwesentlich auf einem tatsächlichen Anstieg von etwaigen Sachbeschädigungen, Körperverletzungen oder gar auf Schlimmerem beruht, sondern das sich der eher durch Verstöße gegen das Versammlungsgesetz erklären lässt. Diese nämlich entstehen dann, wenn mal wieder irgendwo von hunderten Leuten irgendwelche Nazi-Demos blockiert werden. “Die Gesamtzahl dieser Verstöße ist von 802 auf 1924 gestiegen.” Wenn Oma Müller nämlich auf einer Sitzblockade gegen Nazis weggetragen wird, zählt das hier als “von links motivierte Straftat”.
Selbst in Polizeikreisen wird die Statistik als “abstrus” gewertet. “Wenn jemand aus dem bürgerlichen Lager an einer Sitzblockade teilnimmt, begeht er zwar eine Straftat. Aber man muss sich fragen, ob es Sinn macht, das als ,Politisch motivierte Kriminalität links’ zu melden”, sagt ein hochrangiger Ermittler.

Das Bundesinnenministerium hat deshalb Bundeskriminalamt und Landeskriminalämter aufgefordert, den Themenfeldkatalog für politisch motivierte Straftaten zu überarbeiten. Eine entsprechende Empfehlung an die Innenministerkonferenz wird aber vermutlich erst im kommenden Jahr vorliegen.

Im Vergleich dazu aber ist es keine “von rechts motivierte Straftat”, wenn Leute aus der rechten Szene bei Magdeburg den türkischen Besitzer einer Dönerbude fast zu Tode prügeln.

Martin Friendica

Firefly

Dieses leere Gefühl nachdem man sich alle Folgen #Firefly und Serenity mal wieder angesehen hat und weiß: das wars. :-(

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo

Martin Friendica
Nach dem Urlaub den Arbeitswecker am Handy wieder aktivieren. So traurig.

Martin Friendica
Rima E wrote the following post:
Mourning nerd mode
Sing-along tune to "Yesterday" by The Beatles...
Image/photo

Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:


Just a small thing that made me wonder a lot..

Martin Friendica
EMP wrote the following post:
Sheldon ist der Beste!
BG Stephan


Martin Friendica
LEAVE ANNE HELM ALONE!!!1!

Martin Friendica
Daniel Stobbe wrote the following post:


Martin Friendica
knusprig.titten.hitler. wrote the following post:
Photo
Image/photo


Martin Friendica
Seit dem #FritzBox Update scheinen meine #IPv6 Portfreigaben nicht mehr richtig zu funktionieren. :-(

Martin Friendica
Kontaktversuch: “Lügenpresse” trifft Pegida
Man würde ihnen immer “die Worte verdrehen”, sie als “Nazis denunzieren” und deutsche Medien würden eh nur “staatliche Propaganda betreiben”, sagen jene, die es betrifft.

Es wird viel geredet über Pegida, Panorama ist jetzt mal hingegangen und hat einige der Pegidas über ihre Demos sprechen lassen und so sprechen die halt.

[Update] Weil ja immer wieder argumentiert wird, die pösen Medien würden das eh alles manipulieren, hat Panorama die Interviews auch in voller Länge. Aber es wird nicht besser!



(Direktlink)
Ich lass das mal gänzlich unkommentiert.


Auweia.


Later posts Earlier posts